Congress Logo

Ballett

Mitwirkende Gruppen

Sie sind hier


 

Ausseer Bradlmusi

Die Ausseer Bradlmusi erfreut seit mehr als 35 Jahren ihr Publikum mit unverfälschter Volksmusik. Die fünf Musiker haben
sich ein Repertoire erarbeitet, das einem Streifzug vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart gleichkommt.

Hannes Preßl, Stefan Egglmeier, Uli Scheck, Philipp Egglmeier und Volkmar Fölss beweisen aber auch in anderen
Stilrichtungen ihre Vielseitigkeit. Ob Volksmusik, Klassik oder Jazz - die Bradlmusi überzeugt mit Qualität und Spielfreude.

Auftritte im Salzburger Festspielhaus, in der Wiener Staatsoper, im Wiener Konzerthaus, in TV-Sendungen, Konzerte auf
der EXPO 2010 in Shanghai, eine Tournee durch Japan, Programme mit Michael Heltau, Heinz Holecek und Miguel Herz
Kestranek, 8 verschiedene CDs sowie die komplette Filmmusik zum ORF-Universum „Mythos Ausseerland“ (2015)  sind für
die Bradlmusi
ebenso wichtig wie das Aufgeigen bei privaten Festen in der ungezwungenen Atmosphäre eines Wirtshauses.

Die Zusammenarbeit mit der Vereinigung Wiener Staatsopernballett liegt der Gruppe schon seit vielen Jahren besonders
am Herzen.

„Die Ausseer Bradlmusi besteht aus fünf Vollblutmusikern. Für mich sind sie die Philharmoniker der Österreichischen
Volksmusik“  (Reinhard Grundner, ORF) 

 

 

Das große Streichorchester der Bürgermusikkapelle Bad Aussee

Es ist schon sehr bemerkenswert, dass in einer kleinen Stadtgemeinde wie Bad Aussee seit Mitte des 19. Jahrhunderts ein

richtiges Streichorchester besteht.

Dieser Klangkörper feierte im Juli 2011 mit einem grandiosen Festkonzert das Jubiläum seines 160-jährigen Bestehens.
In diesem Orchester spielen bis auf wenige Ausnahmen nur Laienmusiker aus der näheren Umgebung. Alle Musiker wirken
aus Freude am gemeinsamen Musizieren ohne jede Gage mit.

Die Bürgermusikkapelle mit ihren ca. 50 zum Großteil sehr jungen Mitwirkenden spielt im kulturellen Geschehen von
Bad Aussee eine bedeutende Rolle. Sie gestaltet Feste, Feiern, Bälle und die Kurkonzerte als Konzertcafes. In den
letzten 5 Jahren gestaltete das
Orchester das vom örtlichen Kulturverein KIK ins Leben gerufene Ausseer Neujahrskonzert.

Bereits seit dem Jahr 1995, in dem das Gastspiel der Vereinigung Wiener Staatsopernballett erstmals im Sternenzelt am
Ufer des Altausseer Sees stattgefunden hat, begleitet dieses einmalige Laienorchester die alljährliche Ballettveranstaltung
mit der „Vereinigung Wiener Staatsopernballett“ im Ausseerland.

Hinter der Teilnahme des Orchesters bei diesen professionellen Tanzaufführungen steckt unglaublich harte Probenarbeit,
die alle Musiker und den Kapellmeister aufs äußerste fordert.

 

 

 

 

 

 


Ausseer Bradlmusi (Bildrechte: Silvia Hönigl)
Streichorchester (Bildrechte: DigiArt)